nothing received yet
Ultraschallbilder
Schwanger? Verzweifelt? Ich brauche Hilfe!

Ein Genie um ein Haar abgetrieben

Dieser professionell gemachte Kurzfilm basiert auf einem wahren Hintergrund. Er spielt im 18. Jahrhundert. Eine Schwangere bewegt sich am Rande des Abgrunds. Auch ihrem Kind droht die Vernichtung … Doch es kommt nicht soweit. Stattdessen kann die Mutter schliesslich trotz schwieriger Geburt aufrichtig Ja zu ihrem Kind sagen – oder, mit den Worten des Films gesprochen: sie schafft es, «die Misstöne aufzugreifen» und mit ihnen «eine neue Melodie zu beginnen». ■ Sprache: Deutsch mit englischen Untertiteln ■ Grösseres Bild in höherer Auflösung: Klick auf das YouTube-Zeichen (Link auf YouTube-Seite) ■ Quelle: https://crescendomovie.com

Das Geburtstagskind wurde abgetrieben

Es ist ein Gedanke, der viele Frauen nach einer Abtreibung verfolgt: «Was wäre, wenn mein Kind noch leben würde?» Im Kurzfilm «Aaron» hat eine junge Frau am errechneten Geburtstag ihres abgetriebenen Sohnes mit dieser Frage zu kämpfen: Sie bildet sich ein, den Tag mit ihm auf dem Spielplatz zu verbringen. Das Video gipfelt darin, dass sie alleine auf einer Parkbank sitzt und die Stimme eines kleinen Jungen flüstern hört: «Ich liebe dich, Mama. Ich vergebe dir.» ■ Sprache: Englisch ■ Grösseres Bild in höherer Auflösung: Klick auf das YouTube-Zeichen (Link auf YouTube-Seite) ■ Quelle: http://lifesitenews.com

«Mami, ich will erzählen, was Abtreibung wirklich ist»

Der Kurzfilm «To Be Born» («Geboren werden») handelt von einer jungen Frau, die mit einer ungeplanten Schwangerschaft konfrontiert ist und vorhat abzutreiben. Mitten in der Prozedur befindet sie sich in einer bedauerlichen Situation: Sie hört ihre ungeborene Tochter, die beginnt, die erschütternden Details über das, was mit ihr gerade geschieht, zu schildern. ■ ACHTUNG: Dieser Film enthält Szenen mit Darstellungen, die für Minderjährige sowie empfindlich reagierende Zuschauer möglicherweise nicht geeignet sind. ■ Sprache: Englisch ■ Grösseres Bild in höherer Auflösung: Klick auf das YouTube-Zeichen (Link auf YouTube-Seite) ■ Quelle: http://tobeborn.com ■ Kommentar: Teilweise keine leichte Kost, aber echt professionell gemachter Kurzfilm!

«Dein Fleisch und Blut»

Rap-Videoclip «Dis Fleisch und Bluet» (Dein Fleisch und Blut) ■ Stego feat. Cesca ■ Sprache: Schweizerdeutsch ■ Grösseres Bild in höherer Auflösung: Klick auf das YouTube-Zeichen (Link auf YouTube-Seite) ■ Quelle: http://stego.ch

Nachrichten

Nachrichten 24.05.2017

Wenn Hebammen abtreiben sollen …

Hebamme.

Schweden erteilt «Mitwirkungs-Verweigerinnen» ein De-facto-Berufsverbot. Grossbritannien ist sogar drauf und dran, Hebammen und Pfleger für die Durchführung chirurgischer Abtreibungen zuzulassen. So weit sind wir in der Schweiz...[mehr]

Politik 24.05.2017

45 Kinder nach der 22. Woche abgetrieben

Stopp den Spätabtreibungen.

Die «Fristenlösung» lässt Abtreibungen bis zur 12. Schwangerschaftswoche straflos zu. Je später aber nach dieser willkürlichen Frist, desto mehr stösst das vermeintliche «Recht» auf Abtreibung auch in der breiten Bevölkerung auf...[mehr]

Nachrichten 24.05.2017

Wunderwerk ungeborener Mensch!

Hand 10. Schwangerschaftswoche.

Wissenschaftler haben am 23. März 2017 umfangreiches Material zur «dreidimensionalen Visualisierung und Analyse der frühen menschlichen Entwicklung» publiziert.[mehr]

Politik 24.05.2017

Diese Abtreibungsstrategie unterstützt die Schweiz mit mehr als 2 Mio. Franken pro Jahr

Drei afrikanische Kinder.

«Sexuelle und reproduktive Gesundheit und Rechte für alle»: So lautet das vordergründige Ziel der International Planned Parenthood Federation (IPPF). Hintergründig geht es um Bevölkerungspolitik. Dass sich die Eidgenossenschaft...[mehr]

Nachrichten 06.04.2017

«Abtreibung – der ganz alltägliche Horror»

Titelbild «Die Weltwoche» Nr. 12/2017.

Wenn eine liberale Zeitschrift das Thema Abtreibung aus der Versenkung der vermeintlichen Normalität hervorholt, hat dies Seltenheitswert. So geschehen mit der Ausgabe Nr. 12/2017 des Schweizer Wochenmagazins «Die Weltwoche».[mehr]

Politik 23.03.2017

70 Prozent der Schweizer wollen, dass gebüsst wird, wer zur Abtreibung drängt

Mann mit schnellem Auto.

Im Auftrag des Vereins Mamma befragte ein Schweizer Markt- und Sozialforschungsinstitut 1102 Personen aus der ganzen Schweiz zum Thema «Abtreibung gegen den eigenen Willen». Die Ergebnisse der Umfrage sprechen dafür, dass das...[mehr]

Politik 23.03.2017

Soll die Schweiz Abtreibungen in Entwicklungsländern mit Steuergeldern fördern?

«Abtreibung: nicht mit meinem Steuergeld!»

Nachdem die neue US-Regierung allen ausländischen Organisationen, die etwas mit Abtreibung zu tun haben, den Geldhahn zugedreht hat, versuchen Abtreibungsbefürworter auf der ganzen Welt, andere Länder und private Geldgeber für...[mehr]

Nachrichten 23.03.2017

Schwanger? Kommt drauf an!

Bundesgericht in Lausanne.

Für das Bundesgericht beginnt eine Schwangerschaft mit der Empfängnis – wenn es um zivilrechtliche Fragen geht. Im Bereich des Strafrechts hingegen beginnt sie erst mit der Einnistung. Ein stossender Widerspruch![mehr]

Nachrichten 23.03.2017

Chef-Gynäkologe stoppt Abtreibungen …

Elbe-Jeetzel-Klinik.

In einer deutschen Klinik hatte ein neuer Chefarzt mit der Leitung vereinbart, dass unter seiner Verantwortung keine Abtreibungen vorgenommen werden. Nach viel politischer und medialer Empörung pfiff die Konzernzentrale das...[mehr]

Nachrichten 24.11.2016

Wird der neue US-Präsident seine Lebensschutz-Wahlversprechen halten?

Donald John Trump.

_Trump bezeichnet sich seit 2011 als «pro-life»_ Nach dem «Wahl-Krimi» vom 8. November 2016 blicken auch Lebensschützer aus aller Welt weiterhin gespannt auf die Entwicklungen in den USA. Die Wahl von Trump könnte den ungeborenen...[mehr]

Treffer 1 bis 10 von 116
<< Erste < Vorherige 1-10 11-20 21-30 31-40 41-50 51-60 61-70 Nächste > Letzte >>